Posts

Showing posts from October, 2012

Columnstore Index Demo–120.000.000 Zeilen und mehr…

In der vergangenen Woche hatte ich ja mehrmals die Chance das SQL Server 2012 Feature Columnstore Index vorzustellen.Hier kurz die Skript Fragmente, mit denen ich Adventure Works DW auf 120.000.000 Fakten Zeilen erweitert habe. Hatte ich ja versprochen zu bloggen.select *
into demo.dbo.FactInternetSalesMuchMore
from [dbo].[FactInternetSales];Hiermit lege ich eine Kopie der FactInternetSales an.Und nun kommt nur noch.declare @counter int  = 0
while @counter < 2000
begin
  insert into demo.dbo.FactInternetSalesMuchMore
  select *
  from [dbo].[FactInternetSales];
  set @counter = @counter + 1
endDas ist nun wirklich keine Raketenwissenschaft, dennoch habe ich am Ende (bei mir nach ca. 45min…) eine relativ umfangreiche weitere Faktentabelle für Test Queries.Und bitte bitte nicht auf produktiven Servern machen!!!! Versprochen?

SQL Server Data Warehouse - Ein erster Entwurf

Eine Frage wird mir tatsächlich relativ selten gestellt: Was ist ein Data Warehouse?Dabei ist das verblüffend. Denn für mich ist das gar nicht immer so klar. Also stelle ich häufig die Frage: Was ist für Sie ein Data Warehouse und was gehört alles dazu? Und was ist besonders wichtig?Die Antworten sind wiederum verblüffend. Jeder beantwortet die Frage nämlich anders. Wie hätte es auch sonst sein sollen.Für den Einen ist es die “Dimensionale Modellierung der Daten”, für den Anderen “die Nutzung von ETL/ELT Werkzeuge wie Integration Services”. Für den Nächsten ist es die Verwendung einer analytischen Engine wie SQL Server Analysis Services. Nun ja, da sind wir ja eigentlich schon im Presentation Layer, oder?Ich möchte heute den Anfang machen für einen generischen SQL Server Data Warehouse Entwurf. Mal schauen, wo wir am Ende damit landen.Und was ist für mich das Wichtigste an einem Data Warehouse? Schwer zu sagen, dennoch hat sich gezeigt über die Jahre hinweg, dass eine gut durchdachte

Columnstore Index (xVelocity) Community Vorträge

In der letzten Woche hatte ich gleich zweimal die Möglichkeit der Community die xVelocity Technologie des SQL Server 2012 vorzustellen.Zuerst war ich zu Gast auf der Deutschen Microsoft Partnerkonferenz in der Porsche Arena in Stuttgart. Dort hatte ich im Rahmen eines SQL Server Vortrags den Columnstore Index den Microsoft Partnern vorgestellt. Des Weiteren kam ich auch auf das sehr wichtige Thema Data Warehouse Infrastruktur zu sprechen.In der zweiten Wochenhälfte war ich dann auf NRWConf in der Börse in Wuppertal. Dort habe ich in einer Session sowohl den Tabellarischen Modus der Analysis Services als auch die Arbeit mit Columnstore Indizes vorstellt. Die Themen Analysis Management Objects als auch das ein- und ausblenden von Partitionen (Switching) kamen nicht zu kurz.Vielen Dank an die Organisatoren der NRWConf von Just Community e.V. !Für meine Demos verwendete ich eine von mir leicht modifizierte Version der Adventure Works Beispieldatenbank von Microsoft. In meiner Variante hat…

SQL Server Data Warehouse - Mehr als nur SSIS !

Immer wieder stelle ich fest, dass sowohl kaufmännische Entscheider als auch IT-Leiter in größeren Organisationen die Vorstellung haben, dass ein Data Warehouse auch ein extra Produkt einer Business Intelligence Umgebung sein müsste.Gar nicht so selten sind Zitate wie: “Ach so, sie nutzen den SQL Server auch als Data Warehouse. Nun ja, interessant. Kann man wohl machen… Dennoch…”.Da war das Marketing der Marktbegleiter einfach gut! By the way, bei denen ist das Data Warehouse auch eine relationale Datenbank. Also, ähm, wenn die denn eines einsetzen. Nur diese Diskussion sollten wir an anderer Stelle führen. Okay, ein Satz dazu. Sich gegen ein Data Warehouse zu entscheiden ist keine Frage der Auswahl eines BI Tool Anbieters, sondern eine Architektur Frage, welche gewissenhaft & seriös beantwortet werden muss. </Ende>Nur kurz angemerkt. Wenn wir uns über wirkliche große Szenarien unterhalten, dann ist JEDE relationale Engine JEDER etablierten Datenbank irgendwann am Ende. Und …