Posts

Showing posts from February, 2011

Was ist hier eigentlich installiert? SQL Server Versionen, Editionen etc. im Überblick

Image
Häufig treffe ich im Rahmen meines Jobs auf mir unbekannte SQL Server Installationen. Da macht es durchaus Sinn sich mal schnell einen groben Überblick über die installierten Instanzen, Versionen, Edition, Features etc. zu verschaffen. Wie kommt man nun schnell und einfach an diesen Überblick? Welche kryptische DMV hilft? :-)Es geht viel einfacher! Auf der SQL Server 2008 R2 DVD befindet das SQL Server-Installationscenter, welches nichts anderes ist als das SQL Server Setup. Das werden die meisten Leser schon mindestens einmal gesehen haben. Auf der linken Seite befindet sich ein Menü. Dort den Punkt Extras auswählen (im Englischen Tools). Nun kann der Bericht zur Ermittlung installierter SQL Server-Funktionen aufgerufen werden.Es folgt der Microsoft SQL Server 2008 R2 Setup Discovery Report ! Dieser zeigt übrigens auch Details über SQL Server 2000 & SQL Server 2005 Installationen an.Hier ein Beispiel:

Coaches’ Hell: Wie entwickle ich denn jetzt so ein Vorgehensmodell für Microsoft Business Intelligence Projekte?

Kaum schreibe ich ein wenig aus der Praxis als Coach, schon kommen die Fragen. Bin ja selbst schuld.Der Hinweis, doch bitte ein Vorgehensmodell zu nutzen, hat Wellen geschlagen. Denn wie kommt denn nun der interne als auch externe BI Entwickler/Implementierer/Berater an ein solches Vorgehensmodell. Oder fassen wir die Frage ein wenig allgemeiner: Wie kommt ein Unternehmen, welches den Microsoft Business Intelligence Stack einführen möchte, an einen entsprechenden Plan?Und was ist überhaupt so ein Modell? Ein Projektplan? Nein, ist es nicht, sondern eher eine Art Handlungsanweisung zur Erreichung des Ziels. Nenne wir es mal nicht Karte sondern Kompass! Dieser Vergleich leuchtet vielen meist schnell ein! Projektplan ist die Karte, Modell der Kompass!Eine Lösung kann natürlich sein, sich einen entsprechenden Partner zu suchen, welcher ein fertiges Modell liegen hat. Grundsätzlich ein guter Plan! Eine Sache gebe ich aber zu bedenken bzw. mit auf den Weg. Ruhig mal fragen, ob die Kollegen …

Coaches’ Diary: Wie verwende ich SSIS & SSAS in Business Intelligence Projekten mit dem SQL Server denn nun wirklich richtig?

Eine Frage höre ich im Verlauf von Coachings und Workshops immer wieder: „Wie setzen wir denn nun die Werkzeuge bzw. die Dienste rund um den SQL Server wirklich richtig ein?“Häufig stehen dabei die Werkzeuge wie das SSMS und das BIDS im Kontext von Business Intelligence Projekten im Vordergrund.Es geht um die klassische Frage: Was ist richtig, was ist falsch? Und schon wird es alles andere als einfach!Die Verantwortlichen in den Unternehmen für BI Projekte möchten nach Möglichkeit schnell zum Ziel kommen. Möglichst wenig Schleifen fliegen müssen. Zeit und damit Geld soll möglichst wenig verbrannt werden. Idealerweise soll schon vor dem Start klar sein wo, wann und wie die Ladung stattfindet und was während des Fluges so alles gereicht wird. Alles äußerst löbliche Ziele für ein Projekt! Wenn da das „aber“ nicht wäre.Genaugenommen ist unser „aber“ hier ein „Randbedingungen“. Jedes Projekt hat Randbedingungen. Und jeder Kunde definiert diese anders. Dazu kommt, dass diese Definition in d…

Analysis Services Scale-out Vortrag auf der SQLBits 8 in Brighton, UK

Image
Wie die Zeit doch rennt! Gerade erst wurde auf der SQLBits Site mein Vortrag von der SQLBits 7 Konferenz als Video veröffentlicht, schon gibst die SQLBits 8 ! Die Engländer geben da echt Gas.Und ich bin stolz berichten zu dürfen, dass ich wieder als Sprecher dabei sein darf! Bin wieder als Sprecher für den Freitag ausgewählt worden. Ihr wisst ja noch, dass die SQLBits Konferenz aus drei Tagen besteht:Pre Conference full day training seminarsPay Friday (content is hand picked) <- da bin ich bei… :-)free Community SaturdayDieses Mal darf ich von meinen Erfahrungen mit Scale-Out Szenarien mit Analysis Services (und ein wenig SSIS) berichten. Weiter unten ist mein Abstract für die Session. Wie ich ja schon mal geschrieben habe: Die SQLBits Konferenzen lohnen sich auf jeden Fall für jeden SQL Server Pro! UK ist günstig zu erreichen und man mal gar nicht mehr so teuer wie früher. Daher, kommt vorbei und besucht die SQLBits! Vielleicht kommen die Deutschen vor Ort dieses Mal sogar in den …